Job Offers and Open Positions

 

Image

Im Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften (www.chab.ethz.ch) der ETH Zürich ist am Laboratorium für Anorganische Chemie (LAC) (www.lac.ethz.ch) eine 

Assistenzprofessur (Tenure Track) für Anorganische Chemie

zu besetzen. Die Forschungsgebiete des LAC umfassen die Synthese und Charakterisierung von molekularen und nanoskaligen anorganischen Verbindungen sowie die Aufklärung von komplexen Reaktionssystemen, die mit hochauflösenden Methoden erforscht werden.

Die neue Assistenzprofessur soll ein international kompetitives Forschungsprogramm im Bereich der Hauptgruppenelementchemie, der Materialchemie, der Festkörperchemie, der theoretischen Chemie, oder der Entwicklung physikochemischer Methoden aufstellen. Eine Kombination dieser Forschungsfelder ist erwünscht. Es wird erwartet, dass Interdisziplinäre Forschungsprojekte an der Schnittstelle von anorganischer Chemie und Physik, den Material- oder Biowissenschaften entwickelt werden können.

Die enge Zusammenarbeit mit anderen theoretischen und experimentellen Gruppen an der ETH Zürich soll angestrebt werden. Die zukünftige Professorin bzw. der zukünftige Professor engagiert sich in der Lehre auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie und der Organometallchemie auf Bachelor- sowie Masterstufe.

Assistenzprofessuren dienen der Karriereförderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Tenure Track-Verfahren an der ETH Zürich ist mit denjenigen anderer erstklassiger internationaler Universitäten vergleichbar. Engagement in der Lehre sowie die Fähigkeit eine Forschungsgruppe zu führen werden erwartet.

Bitte bewerben Sie sich online: www.facultyaffairs.ethz.ch

Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie der drei bedeutendsten Leistungen sind bis zum 15. April 2020 in Englisch einzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, zu richten. Die ETH Zürich setzt sich für Chancengleichheit, die Erhöhung des Frauenanteils innerhalb der Professorenschaft, die Bedürfnisse von Dual-Career-Paaren sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.